MANNdat im Kultusministerium Baden-Württemberg

Am 10. September 2008 fand in Stuttgart ein offenes Gespräch zwischen Vertretern des Kultusministeriums von Baden-Württemberg und Vertretern von MANNdat statt. Das Ministerium war vertreten durch Gabriele Traub, zuständig für geschlechterspezifische Förderung, und Renzo Costantino, zuständig für Leseförderung. Bruno Köhler und Eugen Maus, Vorstandsmitglieder von MANNdat, konnten Anliegen und Anregungen des Vereins vorbringen und anhand von Beispielen den Handlungsbedarf für eine jungengerechtere Schule aufzeigen.

Jungen brauchen eine jungengerechte Schule

Jungen brauchen eine jungengerechtere Schule. Dieses Fazit kann man nach der Podiumsdiskussion des SWR auf der DIDACTA, einer der größten Bildungsmessen in Europa, ziehen. Mit auf dem Podium war Dr. Bruno Köhler, Vorstandsmitglied von MANNdat und Leiter des Projektes „Jungenleseliste". Zusammen mit dem Psychologen und Buchautor Wolfgang Bergmann, Frau Dr. Margit Wienholz, Leiterin des Projektes „Kicken und Lesen", und dem Erzieher Robert Müller-Sinn diskutierte Renate Allgöwer vom SWR die Bildungssituation von Jungen. Schule und Kindergarten sind heute auf mädchentypische Belange, Interessen und Verhaltensweisen ausgerichtet. Jahrelange Umerziehungsarbeit hat dazu geführt, dass Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Eltern heute ein ausgeprägt negatives Jungenbild haben. Jungen werden vernachlässigt, ihre Potenziale in der Schule zu wenig genutzt. Die Politik zeigt sich auch acht Jahre nach der ersten PISA-Studie immer noch weitgehend desinteressiert an der Bildungssituation von Jungen.

Coole Geschichten – Jungen lesen vor

Am 4.9.2007 war das Aachener Leseprojekt "Coole Geschichten -­ Jungen lesen vor" Gegenstand einer Radiosendung auf WDR 5. Das Projekt wird vom Verein Ax-o e.V. betreut, der auch den Aachener "Boy's Day" veranstaltet. Im Rahmen der journalistischen Vorarbeiten zur Sendung konnte auch ein Mitarbeiter bei Ax-o, der gleichzeitig Mitglied von MANNdat ist, die Problematik und Notwendigkeit einer Interessensvertretung für Jungen und Männer darlegen.

Mehr Mut zum Buch für Jungen

Zum Welttag des Buches am 23. April 2007 weist MANNdat e.V. auf seine Jungenleseliste hin. „Schon die PISA-Studie 2000 hat gezeigt, dass die schlechte Lesekompetenz von Jungen auch von deren Lesemotivation abhängt", so Dr. Bruno Köhler, Leiter des Projektes „Jungenleseliste" bei MANNdat e.V. „Dadurch haben wir die Möglichkeit, durch Eingehen auf das Leseinteresse von Jungen deren Lesemotivation und damit auch deren Lesekompetenz zu verbessern." Die Jungenleseliste von MANNdat e.V. listet in 70 Seiten Bücher (nicht nur) für Jungen und männliche Jugendliche auf. Die Liste wird von Experten aus Pädagogik und Literatur zusammengestellt.

MANNdat bei der Tagung „Jungen – das schwache starke Geschlecht“

Gezielte Jungen-Leseförderung wird immer wichtiger - und MANNdat immer bekannter Dr. Bruno Köhler konnte im Rahmen der o.g. Tagung, die vom 9. bis 11.3.07 in Pappenheim (Franken) stattfand und von der Evangelischen Akademie Tutzing und der Petra-Kelly-Stiftung veranstaltet wurde, nicht nur auf die dramatische Bildungssituation von Jungen in Deutschland aufmerksam machen. Es bot sich auch Gelegenheit, den Verein vorzustellen und Kontakte zu knüpfen. So begrüßte es das Leseforum Bayern, die MANNdat- Jungenleseliste auf ihrer Seite einstellen zu dürfen. Weiterhin gab es das Kooperationsangebot mit einer Fachhochschule aus Bayern, die MANNdat e.V. gebeten hat, einen Beitrag für ihr neues geplantes Buch zum Thema Jungen beizusteuern. Ein Angebot, das wir natürlich gerne annehmen. Weiterhin fand sich auch die Gelegenheit zu einem halbstündigen Interview über die Jungen- und Männersituation in Deutschland und Europa sowie über unseren Verein mit einer Journalistin des ORF.

Jungen lesen für Kinder

MANNdat unterstützt das Jungenleseprojekt "Coole Geschichten - Was für Jungs" des Vereins ax-o MANNdat e.V. unterstützt das Jungenleseprojekt "Coole Geschichten - Was für Jungs" des Vereins ax-o, Initiator des jährlichen Boys-Days in Aachen. Ziel des Projektes ist es, speziell auch Jungen zum Lesen zu animieren um so ihre Lesekompetenz zu erhöhen. Dabei lesen Jungen in Kindertagesstätten oder Grundschulen anderen Kindern vor. MANNdat e.V. unterstützt das Projekt mit einer Finanzierung für 25 Vorlesestunden und mit seiner bundesweit bekannten Jungenleseliste. Ein qualifiziertes Team aus Lektor, Pädagoge, Sozialpädagoge, Soziologe, Buchautor und motivierten Vätern und Müttern von Jungs des Vereins MANNdat aktualisiert regelmäßig die Leseliste mit Büchern für Jungs.

»Coole Geschichten«

MANNdat unterstützt die Vorlesaktion von ax-o, Aachen. Jungs sollen dazu ermuntert werden, als Vorleser in Kindergärten und Grundschulen tätig zu werden. Super Sache, finden wir! Hier lesen Sie die offizielle Ankündigung der Vorleseaktion.