Alle Artikel in der Kategorie "13 – 18 Jahre"

Wilde Hunde

Ruben und Cameron Wolfe leben am Rande. Am Rande Sydneys, am Rande des Wohlstands. In einer Welt der Buchmacher und dubiosen Boxmatches, der Armut und der Arbeitslosigkeit. Als die Brüder das Angebot bekommen, mit illegalen Kämpfen ein paar Dollar zu verdienen, ergreifen sie es. Und sie kämpfen. Für ihre Identität, ihren Stolz und füreinander. Doch dann verliebt sich Cameron in Octavia, die Freundin von Ruben, das erste Mädchen, das ihn glücklich macht. Und plötzlich sind die Brüder nicht nur im Ring Konkurrenten, sondern auch in der Liebe. Authentisch, kraftvoll, poetisch ein großartiges literarisches Vergnügen. Zwei Brüder, ein Kampf, meisterhaft erzählt von Markus Zusak.

Otherland

Otherland: Die Welt, in der die Phantasie Realität wird – und sich das größte Abenteuer aller Zeiten ereignet. Die Stadt der goldenen Schatten ist der Auftakt der vierbändigen Otherland-Saga: eine rasante und gelungene Mischung aus Fantasy, Science Fiction, Computerspiel, Abenteuerroman, Mystik, Gesellschaftskritik und Krimi. Die hochtechnisierte Welt der Zukunft, die keine nationalen Grenzen mehr kennt, wird dominiert von einem weltumspannenden Computernetz der virtuellen Realität, in dem alles möglich ist. Die Computerspezialistin Renie Sulawyo und der Buschmann !Xabbu folgen der Spur von Jugendlichen, die nach der Benutzung des Netzes in ein mysteriöses Koma gefallen sind und kommen einer geheimen Organisation, der Gralsbruderschaft, auf die Spur, die einen skrupellosen Plan verfolgt. Thargor, der größte Held der virtuellen Rollenspielwelt Mittland, trifft unerwartet auf ein Bild der goldenen Stadt, während Paul Jonas inmitten der Schützengräben des 1. Weltkriegs ein Schloss im Himmel findet. Und so folgen alle Beteiligten einer Spur durch phantasievoll geschilderte Welten, die sie nach vielen Gefahren und 4 Bänden im Zentrum der Rätsel zusammenbringt.

Der Joker

Rätselhaft und spannend bis zur letzten Zeile. In Eds Briefkasten liegt – eine Spielkarte. Ein Karoass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: ‚Du musst handeln! Tu endlich was!‘ – Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative – doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.

Artemis Fowl

Was für ein Junge: Gerade mal zwölf Jahre alt, aber mit dem Verstand eines Erwachsenen macht sich Artemis Fowl auf, das Vermögen seiner kriminell veranlagten Familie aufzubessern. Doch statt wie jeder andere eine Bank zu überfallen, verfolgt er einen viel durchtriebeneren, geradezu unglaublichen Plan: Mit einem Trick gelangt er in den Besitz des Buches der Elfen. Und er entdeckt ein Geheimnis, von dem kein Mensch je etwas ahnte. Tief unter der Erde leben sie, die Unterirdischen, die Elfen und Trolle, Gnome und Zwerge, Feen und Kobolde aus dem Märchen. Und doch sind sie alles andere als zerbrechlich. Mit der Kraft ihrer Magie ist es ihnen gelungen, in einem Labyrinth tief im Erdinneren heimisch zu werden, und nur wenn sie ihre magische Zauberkraft erneuern wollen, katapultieren sie sich, auf Magmaströmen reitend, mit modernsten Raketen an die Oberfläche nach Irland.

Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker

Ernesto Che Guevara – Berufsrevolutionär und Arzt – lebte und kämpfte, wie es ihm die Einsicht in Unterdrückung und Unrecht befahl. Heute ist er auf Plattenhüllen, T-Shirts und Snowboards abgebildet – eine Ikone der Jugend. Auch Menschen, die kaum Näheres über sein Leben wissen, gilt sein Name als Symbol für die Sehnsucht nach einer gerechteren Welt. Doch wie viel Wahrheit und wie viel Verklärung steckt im Mythos Che? Weil Jungs wissen wollen, wer der Typ ist, den sie auf ihren Taschen und T-Shirts abgebildet haben (ja, auch heute noch!)

Code Orange

Noch ein Buch aus der 21st-Century-Thrill- Reihe des Kosmos-Verlags. New York im Jahr 2004. Bei seinen Recherchen für eine Hausarbeit stößt Mitty Blake in einem alten Medizinbuch auf einen 102 Jahre alten Briefumschlag mit der Beschriftung VM-Epidemie, 1902, Boston, in dem sich getrocknete Blutkrusten von ehemals Pockenkranken befinden. Als er sie berührt, zerfallen sie zu Staub, den er aus Versehen einatmet und in seinem ganzen Zimmer verteilt. Mitty muss befürchten, dass er sich an dem alten Blutmaterial infiziert hat. Trägt er nun das Virus ‚Variola majorin‘ sich? Wird die Krankheit ausbrechen? Hat Mitty bereits andere Menschen angesteckt? Er ist verzweifelt. Wie kann er verhindern, dass der Krankheitserreger eine neue Pockenepidemie in New York auslöst? Und dann geschieht, was nie hätte geschehen dürfen.

Der Junge, der den Wind einfing

Dies ist die außergewöhnliche und tief berührende Geschichte eines jungen Mannes, dem es trotz zahlreicher Widerstände gelingt, sich einen Traum zu erfüllen. William wächst auf einer Farm in Malawi auf, einem der ärmsten Länder der Welt. Im Alter von 14 Jahren baut er ein 12 Meter hohes Windrad, mit dem er Strom erzeugen kann. Damit verändert er das Leben seiner Familie und der Menschen in seinem Dorf zum Positiven. Als sich seine Geschichte dank Internet ausbreitet, überstürzen sich die Ereignisse und machen ihn über Nacht weltweit berühmt. Er wird als Held gefeiert, als jemand, der zeigt, dass sich mit geringen Mitteln und einer Vision Großes für die Gemeinschaft bewirken lässt. Eine moderne Heldensaga, die zum Staunen anregt, Hoffnung gibt und Mut macht, dass es auch allergrößten Widerständen zum Trotz gelingen kann, das scheinbar Unmögliche zu erreichen.

We all fall down

Nur ein Buch aus der neuen 21st-Century-Thrill- Reihe des Kosmos-Verlags. Es ist der 10. September 2001. Morgen soll Will wegen eines berufsorientierenden Projekts der Schule einen ganzen Tag im Büro mit seinem Vaters verbringen – im Südtum der Twin Towers, downtown Manhatten. Will hatte noch nie eine besonders gute Beziehung zu seinem Vater, der sich die meiste Zeit im Geschäft, fern von der Familie, aufgehalten hat. Doch der nächste Tag wird seinen Blick auf den Vater gänzlich verändern.

Chicken-Dance

Herzlich willkommen auf Horse Island, Louisiana, wo Hühnerkompetenz der Schlüssel zur Beliebtheit ist und Eier wertvoller sind als Geld. Don Schmidt wächst hier in den 1970er Jahren auf einer Hühnerfarm auf. Beliebt ist er nicht gerade, weder zu Hause noch in der Schule. In Ermangelung an Alternativen freundet sich Don mit den Hühnern an, und so kommt es, dass er eines Tages beim Hühner-Wissens-Wettbewerb den ersten Preis gewinnt und als jüngster Gewinner aller Zeiten in die Geschichte des Festivals eingeht. Plötzlich ist Don der berühmteste und beliebteste Junge im Ort. Und er stößt auf ein Familiengeheimnis.

Die Einbahnstraße

Andy ist von Inga gebannt. Auch als sich herausstellt, dass sie drogensüchtig ist, weicht er nicht von ihrer Seite. Er haut mit ihr ab, taucht unter in einer WG. Gibt es einen Weg zurück aus dem Strudel der Abhängigkeit? Seine Freunde wollen Andy nicht aufgeben.